dguv 3 aufkleber anlagenpruefung maschinenpruefung

  • DGUV Vorschrift 3 Prüfung Siegel Rechtssicher ESGESG-Check Logo Geprüft auf Sicherheit
  • +49 2234 99 33 03 33 
    Mo.-Do. 7:30-17:00, Fr. bis 14:00 Uhr

    Bundesweite Prüfungen von elektrischen Anlagen, Geräten und Maschinen!

Bundesweite Prüfungen von elektrischen
Anlagen, Geräten und Maschinen!

  • +49 2234 99 33 03 33
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • dguv vorschrift 3 pruefung siegel rechtssicher esgESG-Check Logo Geprüft auf Sicherheit
  • Startseite
  • Blog
  • Fachfirma für den E-Check nach DGUV Vorschrift 3 arbeitet rentabler als interne Elektrofachkräfte

Fachfirma für den E-Check nach DGUV Vorschrift 3 arbeitet rentabler als interne Elektrofachkräfte

Fachfirma für den E-Check nach DGUV Vorschrift 3 arbeitet rentabler als interne Elektrofachkräfte Fachfirma für den E-Check nach DGUV Vorschrift 3 arbeitet rentabler als interne Elektrofachkräfte

Die Inanspruchnahme von externen Experten für den E-Check nach DGUV Vorschrift 3 spart Zeit und Kosten. Das Auslagern von Aufgabenbereichen ist allgemein ein beliebtes Mittel, um sogenannte Sekundärfunktionen abzugeben und den Fokus auf das Hauptbusiness eines Unternehmens zu setzen. Bei der Prüfung auf Elektrosicherheit nach DGUV Vorschrift 3 ist das nicht anders.

Unternehmen geben so keinesfalls die Verantwortung für Arbeits- und Elektrosicherheit ab. Im Gegenteil: Sie treffen bewusst die Entscheidung, einen objektiven und auf seinem Gebiet spezialisierten Experten zu beauftragen. Prüfdienstleister mit hochwertigem Service beschäftigen hochqualifizierte Prüftechniker, die in der Regel schneller und damit wirtschaftlicher arbeiten.

Die DGUV Unfallverhütungsvorschriften zu beachten ist Pflicht für jeden Arbeitgeber. Gesundheitsschutz und Elektrosicherheit lohnt sich aber auch wirtschaftlich. Nicht nur können teure Schadensfälle wie Brände verhindert und kräftezehrende Rechtstreitigkeiten vermieden werden. Nach einem Unfall bedeuten Fehlzeiten von Mitarbeitern ebenso hohe Kosten für die Unternehmen. Und defekte elektrische Geräte, Anlagen und Maschinen verursachen Produktionsausfälle.

Der E-Check nach DGUV Vorschrift 3 lohnt sich also langfristig auch finanziell. Ob hierfür eine entsprechend qualifizierte Elektrofachkraft als befähigte Person fest im Unternehmen angestellt wird oder ob eine Prüffirma für den E-Check beauftragt wird, ist dem Arbeitgeber freigestellt. In der Regel fällt die Wahl nicht nur bei kleineren bis mittelständigen Unternehmen auf die externe Prüffirma. Und das aus gutem Grund.

Externe Prüffirmen erledigen den E-Check nach DGUV Vorschrift 3 effizienter

Das Auslagern von bestimmten Aufgaben in einem Unternehmen hat verschiedene Gründe. In der Regel sollen Zeit und Geld gespart oder auf die Erfahrung und den Wissensstand von Experten zurückgegriffen werden. Im Fall des E-Check nach DGUV Vorschrift 3 werden beide Ziele erreicht. In der Regel arbeiten Dienstleister, die ihre Leistung nicht nach Zeit, sondern nach Stückzahlen berechnen, schneller und effizienter.

Darüber hinaus bedeuten externe Arbeitskräfte für den Arbeitgeber Ersparnisse im Hinblick auf Sozialversicherungsausgaben. Hohe Kosten durch Fehlzeiten bei Krankheit, regelmäßige Schulungen und teures Prüfequipment sowie kostspielige Prüfsoftware fallen ebenso weg.

Der E-Check nach DGUV Vorschrift 3 ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die einen hohen und laufend aktuellen Wissensstand erfordert sowie ausreichend Erfahrung auf dem Gebiet der Prüfung auf Elektrosicherheit voraussetzt. Nicht jede Elektrofachkraft bringt hier die entsprechenden Qualifikationen für eine rechtssichere Elektroprüfung mit. Nur sogenannte befähigte Personen dürfen eine Elektroprüfung durchführen, die vor dem Gesetzgeber, den Versicherungen und Berufsgenossenschaften Bestand hat.

Qualifikation der Prüftechniker für den E-Check nach DGUV Vorschrift 3

Eine im Unternehmen angestellte Fachkraft müsste laut den geltenden Vorschriften regelmäßig geschult werden, um als sogenannte befähigte Person rechtssicher prüfen zu dürfen. Bei seriösen Prüfdienstleistern angestellte Prüftechniker erfüllen alle Vorgaben. Im Detail beschreiben die Technischen Regeln für Betriebssicherheit (TRBS 1203) die Anforderungen an die befähigte Person. Sie muss eine elektrotechnische Berufsausbildung oder ein entsprechendes Studium absolviert und im Anschluss zeitnah entsprechende Berufserfahrungen auf dem Gebiet des E-Check nach DGUV Vorschrift 3 gesammelt haben.

Um einschlägige Kenntnisse zum jeweils aktuellen Stand der Technik sowie der Normen und Vorschriften zu erhalten, muss die befähigte Person regelmäßige Schulungen und Weiterbildungen absolvieren. Hier werden Themen wie Elektrosicherheit, DGUV Elektro, Arbeitssicherheit Elektro oder Elektrotechnik Grundlagen behandelt, um immer auf dem neuesten Stand der Technik zu sein.

Der E-Check vom Spezialisten lohnt sich

Krankheitsausfälle, Schulungen oder eine eventuell langsame Arbeitsweise ihrer Fachkraft sind für die Unternehmen kein Thema, wenn eine Fachfirma den E-Check nach DGUV Vorschrift 3 in die Hand nimmt. Sie kümmert sich verantwortungsvoll um die regelmäßigen Weiterbildungen ihrer Mitarbeiter und berechnet ihre Arbeit in der Regel nicht nach Arbeitsstunden, sondern nach Stückzahlen. Ein effizienter Ablauf ist damit garantiert.

Die ESG Elektro Service Gesellschaft mbH arbeitet für Sie nur mit hochqualifizierten Elektrofachkräften, die den E-Check nach DGUV Vorschrift 3 rechtssicher und mit hochwertigem Messequipment vom Marktführer Gossen Metrawatt (Secutest Pro, Profitest MXTRA) und der Prüfsoftware MEBEDO ELEKTROmanager zuverlässig durchführen.

Sprechen Sie uns für den E-Check nach DGUV Vorschrift 3 in Köln, Frankfurt, Düsseldorf, Bonn, Dortmund, Hamburg, München oder Berlin an. Wir bieten die E-Prüfung durch hochqualifizierte Prüftechniker nach den Vorgaben der DGUV Vorschriften und DIN VDE Normen bundesweit in den Großstädten und Umgebung an!

Nutzen Sie auch Ihren Servicepoint Köln in Frechen - für den Service E-Check vor Ort!

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Gäste - Nicoas am Montag, 08. April 2019 15:29

Ein Angestellten Prüf-Techniker zu haben, macht auch nicht wirklich sinn, wenn man ihn nur jede zwei Jahre für die nächste Prüfung braucht. Oder es heißt Däumchen drehen 😉

Ein Angestellten Prüf-Techniker zu haben, macht auch nicht wirklich sinn, wenn man ihn nur jede zwei Jahre für die nächste Prüfung braucht. Oder es heißt Däumchen drehen 😉
Gäste - Kevin Wilkes-Kuberski am Dienstag, 09. April 2019 06:41

Ich kann dem hier nur zustimmen.
Ergänzend dazu muss ich sagen dass, die prüfer von externen Dienstleistern dank der gesammelten Erfahrung im Prüfalltag, sehr strucktoriert und schnell arbeiten. Ich selber bin Prüftechniker bei der Firma ESG und habe schon oft festgestellt dass, gerade im Bereich Anlagen und Maschinenprüfung die Routine und Erfahrung eine Große Rolle spielt.
Zudem, wie hier im Blog bereits erwähnt, wenn eich externer Prüftechniker krank ist kommt im besten Fall morgen ein anderer und prüft für sie weiter.

Ich kann dem hier nur zustimmen. Ergänzend dazu muss ich sagen dass, die prüfer von externen Dienstleistern dank der gesammelten Erfahrung im Prüfalltag, sehr strucktoriert und schnell arbeiten. Ich selber bin Prüftechniker bei der Firma ESG und habe schon oft festgestellt dass, gerade im Bereich Anlagen und Maschinenprüfung die Routine und Erfahrung eine Große Rolle spielt. Zudem, wie hier im Blog bereits erwähnt, wenn eich externer Prüftechniker krank ist kommt im besten Fall morgen ein anderer und prüft für sie weiter.
ESG CHECK am Mittwoch, 10. April 2019 13:44

Danke für Deinen Kommentar!

Danke für Deinen Kommentar!
Gäste - Claudia Schulz am Dienstag, 09. April 2019 09:24

Das ist auf jeden Fall der günstigste Weg für ein Unternehmen, wenn es sich die geprüften und qualifizierten Fachkräfte kommen lässt. Ich finde es absolut wichtig dass regelmäßig solche Prüfung durchzuführen.Sicherheit ist das Wichtigste.

Das ist auf jeden Fall der günstigste Weg für ein Unternehmen, wenn es sich die geprüften und qualifizierten Fachkräfte kommen lässt. Ich finde es absolut wichtig dass regelmäßig solche Prüfung durchzuführen.Sicherheit ist das Wichtigste.
ESG CHECK am Mittwoch, 10. April 2019 13:46

Das stimmt! Sicherheit ist das Wichtigste und steht vor allem Anderen.
Vielen Dank für den Kommentar.

Das stimmt! Sicherheit ist das Wichtigste und steht vor allem Anderen. Vielen Dank für den Kommentar.
Gäste
Samstag, 20. April 2019
Tipp

Schließen Sie einen ESG-Servicevertrag ab!

Wenn Sie sich für einen Servicevertrag von ESG entscheiden,

  • bieten wir Ihnen zahlreiche Preisvorteile (z. B. Festpreisgarantie).
  • planen und terminieren wir die Durchführung der Elektroprüfung so für Sie, sodass sich der Kosten- und Zeitaufwand für Sie verringert.
  • wiederholen wir die Elektroprüfung Ihrer elektrischen Betriebsmittel selbstständig und pünktlich.

Nehmen Sie bei Interesse am E-Check bitte Kontakt zu uns auf!

Hinweis

Schon gewusst? Die BGV A3 heißt DGUV V3

Einmal Gelerntes vergisst man nicht so schnell. Deshalb liest man immer wieder von der BGV A3. Diese wurde allerdings schon am 1. Mai 2014 in DGUV Vorschrift 3, kurz DGUV V3, umbenannt. Inhaltlich hat sich an der bekannten Vorschrift für die Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel nichts geändert. Grund für die Umbenennung ist die Vereinigung der öffentlichen Unfallversicherungsträger und der Berufsgenossenschaften.

Etwa ein Jahr später trat die neue Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) in Kraft. Ziel war eine Vereinfachung der Regelungen und somit eine optimierte Rechtssicherheit und Schutz der Angestellten.

ESG führt die Prüfung elektrischer Betriebsmittel in diesen Bereichen und Branchen durch:

Kostenlos Informationen anfordern!

Ich interessiere mich für:

Bitte treffen Sie eine Auswahl.
Bitte geben Sie Ihren Firmennamen an.
Bitte geben Sie Ihren Namen an.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

AktualisierenBitte geben Sie die angezeigten Zahlen ein.

  • Saint Gobain
  • Host Europe GmbH
  • Continental Emitec GmbH
  • DB Schenker
  • St Elisabeth Krankenhaus GmbH
  • Stadt Lohmar
  • Deutsche Sporthochschule-Koeln
  • Prisma consult GmbH
  • D und S Sandstrahltechnik GmbH und Co KG
  • Stadt Bonn
  • Relco Group Germany GmbH
  • DEMLER Spezialtiefbau GmbH Co KG
  • Deutsche Bank
  • M plus W Group
  • Wunderman GmbH
  • BLB NRW
  • Finanzamt Bergisch-Gladbach
  • LVR-Klinikverbund
  • Bosch Rexroth Interlit GmbH
  • Eigenbetrieb Immobilienwirtschaft Erftstadt
  • DRK Krankenhaus GmbH Saarland
  • Stadt Euskirchen
  • Kroschke
  • Stadt Koeln
  • Siemens Rhein-Ruhr
  • Lufthansa Technik Logistik
  • Edelstahlwerk W Ossenberg
  • Polizei NRW
  • Bundespolizeidirektion Hannover
  • Phoenix
  • Universitaet Duisburg-Essen
  • Patrizia Immobilien AG
  • Gruener Punkt
  • T Mobile
  • Malteser
  • Niedersaechsische Landtag
  • Hamon Enviroserv GmbH
  • ASB
  • ZDF
  • WOF World of Fitness
  • Rhein-Kreis-Neuss
  • WDR
  • Ziehl Abegg
  • Fachhochschule Koeln
  • Ruhr Universitaet Bochum
  • Prowo eV
  • SAG Netz und Energietechnik
  • Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung
  • Carglass GmbH
  • SWR Suedwestrundfunk
  • Perkin Elmer
  • Bundesministerium der Verteidigung
  • Kreissparkasse Altenkirchen
  • Amtsgericht Leverkusen
  • Kind und Co Edelstahlwerk
  • Anna Katharinenstift
  • Minit Deutschland GmbH und Co KG
  • ABUS Kransysteme GmbH
  • Bollmann GmbH
  • Easa Facility Management
  • KHD Humboldt Wedag GmbH
  • Bosch Sicherheitssysteme GmbH
  • ULMA GmbH
  • Intec Klebetechniksysteme
  • Ricoh
  • Booking com

Präqualifizierung:

PQ VOL Logo ESG

Mitgliedschaften:

VDE Logo ESG

BG ETEM Logo ESG

Wir sind offizielles Fördermitglied von:

Greenpeace Logo ESG

kostenlose Anfrage