dguv 3 aufkleber anlagenpruefung maschinenpruefung

  • DGUV Vorschrift 3 Prüfung Siegel Rechtssicher ESGESG-Check Logo Geprüft auf Sicherheit
  • +49 2234 99 33 03 33 
    Mo.-Do. 7:30-17:00, Fr. bis 14:00 Uhr

    Bundesweite Prüfungen von elektrischen Anlagen, Geräten und Maschinen!

Bundesweite Prüfungen von elektrischen
Anlagen, Geräten und Maschinen!

  • +49 2234 99 33 03 33
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • dguv vorschrift 3 pruefung siegel rechtssicher esgESG-Check Logo Geprüft auf Sicherheit
  • Startseite
  • Blog
  • Die Kosten für eine rechtssichere Elektroprüfung nach DGUV richtig einschätzen

Die Kosten für eine rechtssichere Elektroprüfung nach DGUV richtig einschätzen

Die Kosten für eine rechtssichere Elektroprüfung nach DGUV richtig einschätzen Die Kosten für eine rechtssichere Elektroprüfung nach DGUV richtig einschätzen

Hochspezialisierte Prüfdienstleister bieten Qualität, die sie zu seriösen Preisen anbieten. Aber was muss man für Sicherheit investieren? Verantwortungsvolle Unternehmen wissen, dass eine rechtssichere Elektroprüfung nach DGUV V3 ihren Preis hat. Wer hier spart und sich von Preisen locken lässt, die weit unter dem Marktüblichen liegen, entscheidet sich ggf. gegen Qualität und die Rechtssicherheit der DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) Prüfung.

Im schlimmsten Fall kommen Personen und Unternehmen durch Mängel und Defekte an elektrischen Geräten, Anlagen und Maschinen zu schaden. Versicherungen und Berufsgenossenschaften verweigern Zahlungen und es drohen rechtliche Konsequenzen. Eine „billige“ DGUV Prüfung ist also im Zweifelsfall wirkungslos und kann dem Unternehmen am Ende teuer zu stehen kommen. Dies ist vergleichbar mit besonders günstigen Versicherern, die im Schadensfall ihren Versicherten nicht zur Seite stehen.

Wirtschaftlich arbeitende Unternehmen müssen bei ihren Ausgaben natürlich auch auf die Kostenseite achten. Bei der Zusammenarbeit mit Dienstleistern ist die Qualität der eingekauften Arbeit aber mindestens genauso wichtig wie der Kostenfaktor. Besonders deutlich wird das bei der gesetzlich vorgeschriebenen Elektroprüfung nach DGUV. Diese wird durchgeführt, um Mitarbeiter zu schützen, aber auch um im Schadensfall den Nachweis erbringen zu können, verantwortungsvoll gehandelt zu haben.

Der Gesetzgeber hat hier klare Anforderungen an eine rechtssichere Elektroprüfung gestellt. Diese bilden den Rahmen, in dem Prüfdienstleister ihre Preise gestalten können. Der Teuerste muss hier nicht der beste sein. Der Günstigste genügt jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht den Ansprüchen an eine rechtssichere Elektroprüfung.

Gesetzgeber verpflichtet Arbeitgeber zur rechtssicheren Elektroprüfung nach DGUV

Der Gesetzgeber schreibt Arbeitgebern vor, regelmäßig einen E-Check nach DGUV V3 durchführen zu lassen. Er stellt hierfür besondere Anforderungen an die Prüfung. So müssen die Prüftechniker nach TRBS 1203 qualifiziert sein und mit für den E-Check zugelassenen Prüfgeräten und geeigneter Prüfsoftware arbeiten. Auch muss im Vorfeld eine Gefährdungsbeurteilung mit Prüffristen erstellt werden, nach deren Vorgaben geprüft wird. Im Anschluss erhält der Arbeitgeber den wichtigen Prüfnachweis in Form einer rechtssicheren Prüfdokumentation.

Die rechtssichere Elektroprüfung ist nicht nur eine lästige und Kosten verursachende Pflicht, sondern auch eine wichtige Maßnahme, um das Unternehmen zu schützen. Kommen durch Mängel und Defekte an elektrischen Betriebsmitteln und Anlagen Personen oder Sachwerte zu Schaden, muss das Unternehmen nachweisen, dass es die DGUV Prüfungen verantwortungsvoll geplant und durchgeführt hat. Verantwortungsvoll heißt in dem Fall, dass nicht möglichst günstig geprüft wurde, sondern, dass der Prüfdienstleister gewissenhaft anhand seiner Qualifikationen ausgewählt wurde.

Versicherungen und Berufsgenossenschaften, die im Nachhinein feststellen, dass das Unternehmen an der Sicherheit gespart hat, können diesem verantwortungsloses Verhalten vorwerfen und Zahlungen verweigern. Sie unterstellen, dass der Arbeitgeber bereits am Preis für die Prüfdienstleistung hätte erkennen müssen, dass es sich nicht um eine seriöse, rechtssichere Elektroprüfung handeln kann. Im schlimmsten Fall drohen auch rechtliche Konsequenzen.

Seriöse Prüfdienstleister bieten seriöse Preise für die rechtssichere Elektroprüfung nach DGUV

Der Arbeitgeber selbst ist dafür verantwortlich zu erkennen, ob das beauftragte Prüfunternehmen alle Anforderungen für eine rechtssichere Elektroprüfung erfüllt. Ein erster wichtiger Anhaltspunkt sind die Preise, die für die Prüfung aufgerufen werden. Liegen diese unten den marktüblichen Preisen, sollte man wachsam werden. Denn Prüfdienstleister haben Kosten unter anderem für Personal und dessen Weiterbildungen, Fuhrpark, Fahrkosten und Ausstattung, die gedeckt werden müssen.

Eine ausreichend qualifizierte und regelmäßig geschulte Elektrofachkraft bekommt ein entsprechendes Gehalt. Auch hochwertiges Prüfequipment hat hohe Anschaffungs- und Wartungskosten. Ein seriöser Prüfdienstleister spart hier nicht, da dies auf Kosten der Prüfqualität ginge. Eine rechtssichere Elektroprüfung nach DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) kann ggf. nicht mehr gewährleistet werden.

Sind die Preise also zu niedrig, muss etwa am Personal und dessen Qualifikationen gespart worden sein. Die Prüfung kann aber nur als rechtssicher angesehen werden, wenn der Prüftechniker nach den rechtlichen Vorgaben der DGUV mit den DIN VDE Normen, der TRBS und der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) qualifiziert ist und regelmäßig geschult wird. Sind diese Grundvoraussetzungen nicht erfüllt, ist die Prüfung nicht rechtssicher und dem Unternehmen im Schadensfall keine Hilfe.

Der Tagessatz für die rechtssichere Elektroprüfung unterliegt verschiedenen Faktoren

Den einen Preis für die Prüfdienstleistung gibt es nicht. Bei der Preisgestaltung spielen viele Faktoren eine Rolle. Personalkosten etwa können schwanken. Auch ist das Leistungsangebot von Prüffirma zu Prüffirma unterschiedlich. Und nicht zuletzt wird jede Prüfung nach DGUV individuell auf das jeweilige Unternehmen zugeschnitten.

Arbeitgeber können anhand von aktuellen Gehältern für Prüftechniker, die nach TRBS 1203 qualifiziert sind, in etwa den Mindest-Tagessatz für eine rechtssichere Elektroprüfung nach DGUV ermitteln. Der Durchschnittslohn kann beispielsweise bei der Agentur für Arbeit erfragt werden. Je nach Leistungsumfang und Art der Prüfung (Geräte, Anlagen oder Maschinen) kann man von einem Tagesumsatz inkl. aller oben genannter Kosten zwischen 500 bis 800 Euro ausgehen.

Tipp: Neben nachvollziehbaren Preisen sollte Ihnen der Prüfdienstleister nach Aufforderung auch Nachweise zu der Qualifikation seiner Prüftechniker bieten. Hierzu gehören der Facharbeiterbrief sowie Zertifikate zu regelmäßigen Schulungen.

Die ESG (Elektro Service Gesellschaft mbh) bietet höchste Prüfqualität zu seriösen Preisen und erstellt transparente Angebote. Auf Wunsch erbringen wir gerne sämtliche Nachweise.

Egal ob rechtssichere Elektroprüfung in Köln, Frankfurt, Düsseldorf, Bonn, Dortmund, Hamburg, München oder Berlin: Wir führen für Sie den E-Check nach den Vorgaben der Gefährdungsbeurteilung bundesweit in den Großstädten und Umgebung durch!

Wie wird der Prüfbedarf (Menge) für die E-Prüfung ...
Was ist für eine rechtssichere Prüfung nach DGUV V...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Jennifer Boettcher am Mittwoch, 20. März 2019 09:58

An den Preisen lässt sich schnell erkennen, ob es sich um einen qualitativ hochwertigen Dienstleister handelt oder ob hier ein Anbieter mit Dumping Konzept dahinter steckt. Ich würde Qualität immer Quantität vorziehen, denn der Ärger und die Kosten, die bei nicht fachlich korrekt ausgeführter Arbeit entstehen, können ins grenzenlose steigen!

An den Preisen lässt sich schnell erkennen, ob es sich um einen qualitativ hochwertigen Dienstleister handelt oder ob hier ein Anbieter mit Dumping Konzept dahinter steckt. Ich würde Qualität immer Quantität vorziehen, denn der Ärger und die Kosten, die bei nicht fachlich korrekt ausgeführter Arbeit entstehen, können ins grenzenlose steigen!
Gäste - Karima Preißel am Montag, 25. März 2019 11:08

Eine sehr gute Orientierungshilfe um Angebote besser einschätzen zu können und eine realistische Vorstellungen von den Kosten zu bekommen!

Eine sehr gute Orientierungshilfe um Angebote besser einschätzen zu können und eine realistische Vorstellungen von den Kosten zu bekommen!
Gäste - Nicolas am Mittwoch, 27. März 2019 15:10

Kann mir gut vorstellen, das ein günstiger Preis sehr verlockend sein kann für ein Unternehmen. Aber dieser Blog-Beitrag klärt sehr gut auf. Danke!

Kann mir gut vorstellen, das ein günstiger Preis sehr verlockend sein kann für ein Unternehmen. Aber dieser Blog-Beitrag klärt sehr gut auf. Danke!
Gäste
Mittwoch, 17. Juli 2019
Tipp

Schließen Sie einen ESG-Servicevertrag ab!

Wenn Sie sich für einen Servicevertrag von ESG entscheiden,

  • bieten wir Ihnen zahlreiche Preisvorteile (z. B. Festpreisgarantie).
  • planen und terminieren wir die Durchführung der Elektroprüfung so für Sie, sodass sich der Kosten- und Zeitaufwand für Sie verringert.
  • wiederholen wir die Elektroprüfung Ihrer elektrischen Betriebsmittel selbstständig und pünktlich.

Nehmen Sie bei Interesse am E-Check bitte Kontakt zu uns auf!

Hinweis

Schon gewusst? Die BGV A3 heißt DGUV V3

Einmal Gelerntes vergisst man nicht so schnell. Deshalb liest man immer wieder von der BGV A3. Diese wurde allerdings schon am 1. Mai 2014 in DGUV Vorschrift 3, kurz DGUV V3, umbenannt. Inhaltlich hat sich an der bekannten Vorschrift für die Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel nichts geändert. Grund für die Umbenennung ist die Vereinigung der öffentlichen Unfallversicherungsträger und der Berufsgenossenschaften.

Etwa ein Jahr später trat die neue Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) in Kraft. Ziel war eine Vereinfachung der Regelungen und somit eine optimierte Rechtssicherheit und Schutz der Angestellten.

ESG führt die Prüfung elektrischer Betriebsmittel in diesen Bereichen und Branchen durch:

Kostenlos Informationen anfordern!

Ich interessiere mich für:

Bitte treffen Sie eine Auswahl.
Bitte geben Sie Ihren Firmennamen an.
Bitte geben Sie Ihren Namen an.
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

AktualisierenBitte geben Sie die angezeigten Zahlen ein.

  • Carglass GmbH
  • Intec Klebetechniksysteme
  • Ziehl Abegg
  • DB Schenker
  • Stadt Bonn
  • Bundespolizeidirektion Hannover
  • Perkin Elmer
  • ASB
  • Relco Group Germany GmbH
  • Gruener Punkt
  • Fachhochschule Koeln
  • Polizei NRW
  • Niedersaechsische Landtag
  • Kind und Co Edelstahlwerk
  • Stadt Koeln
  • Easa Facility Management
  • Prowo eV
  • Hamon Enviroserv GmbH
  • DRK Krankenhaus GmbH Saarland
  • Bundesministerium der Verteidigung
  • Kreissparkasse Altenkirchen
  • Phoenix
  • BLB NRW
  • Stadt Lohmar
  • Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung
  • M plus W Group
  • Prisma consult GmbH
  • Universitaet Duisburg-Essen
  • Booking com
  • Host Europe GmbH
  • D und S Sandstrahltechnik GmbH und Co KG
  • Anna Katharinenstift
  • Kroschke
  • ULMA GmbH
  • Bosch Sicherheitssysteme GmbH
  • Deutsche Bank
  • Edelstahlwerk W Ossenberg
  • Minit Deutschland GmbH und Co KG
  • Stadt Euskirchen
  • Continental Emitec GmbH
  • Siemens Rhein-Ruhr
  • WDR
  • Eigenbetrieb Immobilienwirtschaft Erftstadt
  • Ruhr Universitaet Bochum
  • DEMLER Spezialtiefbau GmbH Co KG
  • Wunderman GmbH
  • Bollmann GmbH
  • SWR Suedwestrundfunk
  • Saint Gobain
  • Ricoh
  • St Elisabeth Krankenhaus GmbH
  • ZDF
  • ABUS Kransysteme GmbH
  • T Mobile
  • LVR-Klinikverbund
  • WOF World of Fitness
  • Deutsche Sporthochschule-Koeln
  • Lufthansa Technik Logistik
  • Malteser
  • SAG Netz und Energietechnik
  • Finanzamt Bergisch-Gladbach
  • Rhein-Kreis-Neuss
  • Bosch Rexroth Interlit GmbH
  • KHD Humboldt Wedag GmbH
  • Patrizia Immobilien AG
  • Amtsgericht Leverkusen

Präqualifizierung:

PQ VOL Logo ESG

Mitgliedschaften:

VDE Logo ESG

BG ETEM Logo ESG

Wir sind offizielles Fördermitglied von:

Greenpeace Logo ESG


kostenlose Anfrage